Google AdSense

Donnerstag, 27. Januar 2011

Zivan geht bis 157,8V

Bei der Einstellung unserer jetzigen Spannung von 3,5V pro Zelle (133V gesamt), habe ich gleich einmal gemessen, was unser NG3 maximal an Spannung liefert.
157,8V ist die obere Grenze unserer Version.
Das ist fantastisch, denn das bedeutet für und, dass wir auch die geplanten sieben zusätzlichen Zellen mit unserem jetzigen Ladegerät laden können.
45 Zellen a 3,5V = 157,5V
Lediglich der Strom muss auf max. 13,7A gedrosselt werden.

Steuerbefreiung für Elektrofahrzeuge erteilt!

Offiziell wird es erst mit dem Schreiben im Februar, aber unser zuständiges Finanzamt hat uns heute bereits mitgeteilt, dass unserem Einspruch stattgegeben wird und wir für fünf Jahre von der KFZ-Steuer befreit werden!
Dabei hat sich das Finanzamt sehr bemüht gezeigt und ihren ersten E-Umbau mit Interesse bearbeitet.
Das sind 250,- Ersparnis, die wir gut für unsere Batterieerweiterung gebrauchen können.

1000km geschafft - ohne BMS

Wir haben mit der gestrigen Tour nach Hause die erste 1000er-Marke geknackt.
Allen Unkenrufen zum Trotz, ist das Auto nicht auseinander gefallen oder abgebrannt.
Wir sind einfach nur gefahren :)
Das bisherige Fazit:
120V sind ausreichend.
144V wäre schöner und ist in Planung.
Curtis 1221C ist ausreichend.
Curtis 1231C fährt sich auch ohne zusätzliche Zellen schon ein wenig " weicher".
Verbrauch wird besser, ~20kWh/100km sollte machbar sein.
Die Reifen sind zu breit (195er) und werden zum Sommer schmaler.
Die Heizung ist ausreichend, frisst allerdings Reichweite (12km/Std).
Kälte spielte für uns keine Rolle.
BMS bisher nicht vermisst, Zellen sind alle beieinander.

Also: Daumen hoch, es läuft :)

Dienstag, 25. Januar 2011

Ladestation: Absage vom Arbeitgeber

Ich habe meinen Arbeitgeber um eine Möglichkeit gebeten, mein Auto wärend der Arbeitszeit aufladen zu können.
Nach erster positiver Aufnahme konnte ich aufkommende Bedenken durch eine ausführliche Aufstellung möglicher Kosten (CEE Steckdose, Zähler, Anbau) auf eine realistisch überschaubare Größe bringen.
Zusätzlich habe ich meine Bereitschaft gezeigt, mich an den Kosten zu beteiligen (kWh würden selbstverständlich von mir bezahlt).

Leider kam nun die Absage. Man möchte erst einmal abwarten, ob in der Zukunft noch weitere Anfragen eingehen :-/
Schade, das ist meiner Meinung genau das falsche Signal an die Mitarbeiter und an die Zukunft der Elektromobilität.
Aber so ist es nunmal und ich werde schauen, ob sich umliegende Firmen kooperativer zeigen.

Doppelt schade: Mitarbeiter, die ich ein wenig von der Idee eines elekktrischen Antriebs überzeugen konnte, werden sich zukünftig Fahrzeuge suchen müssen, die die Hin- und Rückfahrt bewerkstelligen können, was die Batteriekosten u.U. verdoppelt.

Montag, 24. Januar 2011

Curtis vs. Curtis

Am Freitag wurde uns von DHL eine Nachricht zugestellt, dass unser Paket beim Zoll liegt. Nicht unbedingt ungewöhnlich, aber da auf dem U.S. Postal Service Beleg alle wichtigen Daten standen, wunderte uns, dass der Zoll Unterlagen über die Zahlung und den Artikel vermisst.
Erst heute konnte ich den Zoll telefonisch erreichen, der mir auf den Kopf drauf zu sagte, dass sie uns schlicht weg nicht glauben, dass der angegebene Rechnungsbetrag auch der tatsächlich überwiesene ist.
Der Ausdruck (!) des Kontoauszugs reicht als Beweis, also hingefahren, den Zollbeamten erklärt, was das überhaupt ist, Steuern bezahlt und wieder zur Arbeit.

Rechtzeitig Feierabend gemacht und den neuen Controller gegen den "alten" getauscht.
Der 1231C ist ein bisschen höher und länger als der 1221C, also mussten neue Löcher gebohrt werden. Alles kein Problem, konnte ich dabei doch gleich die Verbindung zum A2 Anschluss entfernen, die ich schon vor ein paar Wochen abgeklemmt habe. Die Verbindung wird nur für die "Plug-Breaking"-Funktion benötigt, die wir nicht nutzen.
Zudem konnte ich einen Blick auf den Motor werfen und feststellen, dass er nicht einmal Schmutz abbekommen hat. Also alles im Lot.
Schnell noch den Spannungswandler ausgetauscht (ebenfalls für die geplante Spannungserhöhung nötig) und fertig!Leider konnte ich wärend des Umbaus nicht die Akkus aufladen, daher fiel die Probefahrt entsprechend klein aus.
Morgen werde ich sehen, ob schon ein anderes Fahrverhalten zu bemerken ist.

Sponsoren und Paten gesucht

Wir haben vor, dem Beetle ein bisschen mehr Reichweite zu spendieren und die Fahrdynamikwerte zu verbessern.

Im ersten Schritt haben wir einen Curtis 1231C 8601 bestellt, der heute angekommen ist. Mit dem neuen Controller werden wir einen höheren Spannungsbereich nutzen können (96-144VDC), was den Stromfluss ein wenig reduzieren und uns leichter auf ~90km/h bringen soll.
Die ~ 1300,- Euro haben natürlich ein ordentliches Loch in das "Tuning-Budget" gerissen und nun stehen die zusätzlichen 7 Zellen noch auf dem Zettel.

Zeit für einen ungewöhnlichen Aufruf:
Wer möchte CALB-Pate werden? :)
7 Patenschaften sind zu vergeben, eine Patenschaft würde bei einem Zellenpreis von ~160 Euro bei min. 100,- Euro liegen.
Dafür wird die Zelle nach euch benannt und ihr sichert euch eine Extra Grillwurst beim Helferfest, welches wir ausrichten möchten, sobald das Wetter mitspielt :-)

Wer eine Patenschaft übernehmen möchte, einfach oben rechts auf den PayPal-Button klicken und uns eine Nachricht hinterlassen :)

Zudem suchen wir noch Sponsoren für unsere Teilnahme an der 1. Nordeuropäischen Elektromobilrallye, die im März stattfinden wird (mehr dazu folgt).
Bisher sind ein Flensburger Autohaus, ein dänisches Reisebüro und ein Flensbuerger Versandhandel im Gespräch.

Donnerstag, 20. Januar 2011

76V bis 145V Spannungswandler 400W / 30A zu verkaufen

Da wir den Beetle von 120V auf 144V erweitern möchten, benötigen wir einen neuen Spannungswandler.
Nun haben wir schon zwei über: einmal den bisher genutzten, und einmal einen ganz neuen, den wir parallel nutzen wollten, was sich aber als überflüssig herausgestellt hat.
Also, wer einen Spannungswandler benötigt, der einen Eingangsspannungsbereich von 76V bis 145V hat und 30A Ausgangsstrom (400W) liefert: zuschlagen!
Auf zu ebay! :)

Dienstag, 18. Januar 2011

Zivan NG3 - Ladeendspannung einstellen

Am Wochenende habe ich unser Zivan NG3 auf eine niedrigere Ladeendspannung eingestellt. Der Plan klang simpel: mit Hilfe eines kleinen Potentiometers im Innenbereich des Zivan NG3 wird die Spannung auf 133V (3,5V pro Zelle) eingestellt und fertig!
Aber so einfach war das natürlich nicht.
Nachdem ich vermeindlich alles korrekt eingestellt hatte, ging die Spannung zum Ende der Ladung "durch die Decke" und musste manuell abgestellt werden.
Duch Forum, mail und letztendlich einem Anruf bei Atech (dort haben wir das Ladegerät bestellt), klärte sich das Mysterium schnell auf.

Unter der Verkleidung steckt ein Wahlschalter für unterschiedliche Ladekurven.
Dieser war nicht auf die von uns benötigte Stellung "7", sondern auf "A".Umgestellt, Spannung eingestellt und wieder laden und warten (was bei 3°C nur mit Heizlüfter im Auto gut funktioniert ;) ).
Und siehe da: es klappt!
132,8V sind eingestellt, das Link10 zeigt 133,5V an. Alles im Lot.

Dienstag, 11. Januar 2011

Verbrauch wird besser

In der letzten Woche habe ich ein Gefühl für das Fahren mit dem Elektroauto bekommen und mit der Heizung experimentiert. Eigentlich habe ich nur versucht nur dann zu heizen, wenn es notwendig war.
Das hat dazu geführt, dass die Verbräuche der letzten 5 Ladungen um 28% auf Ø 25,17kWh zurückgegangen sind.

Die Rechnung zum Vergleich:
25,17kWh * 3,6MJ = 90,612MJ

Benzin 90,612MJ / 31 MJ/l = 2,92 l
Diesel 90,612MJ / 35,6 MJ/l = 2,55 l

Unser Beetle hatte als Benziner einen Durchschnittsverbrauch von 9,13 l/100km.
Heute morgen kostet der Liter Benzin/Super 1,519 Euro.
Macht 13,87 Euro (Benzin) gegenüber 5,03 Euro (Elektrizität).
Ersparnis pro Jahr (bei 10.000 km) 883,60 Euro
Gutes Gewissen, weil elektrisch unterwegs im eigens umgebauten Auto: unbezahlbar :-)

Donnerstag, 6. Januar 2011

Volkswagen AeroSet für New Beetle

Da unsere Scheibenwischer nicht mehr die besten waren, haben wir sie kurzerhand ausgetauscht.
Dabei habe ich die Gelegenheit genutzt, einmal die AeroTwin-Wischer auszuprobieren und ich muss sagen, sie gefallen mir bisher ausgesprochen gut.
Ausbau und Montage der alten und neuen Wischer (Original Volkswagen AeroSet für den New Beetle) war ohne Probleme in 2 Minuten erledigt, nun gibt es keine Schlieren mehr auf der Scheibe und Geräusche sind auch nicht zu hören. Prima!

Montag, 3. Januar 2011

TÜV Kosten der Einzelabnahme

Vorab ein frohes neues Jahr, all unseren Lesern.

Nach Weihnachten ist uns die Rechnung vom TÜV zugestellt worden. Sie lag mit 620,- Euro deutlich unter unseren Erwartungen, was nicht zuletzt an dem super TÜV-Team gelegen hat, welches die Abnahme zügig durchgezogen hat.
Das macht sich bei Bezahlung auf Stundenbasis schon bemerkbar :)

Zudem kann ich nur noch einmal darauf hinweisen, dass die eigenen Unterlagen für den Umbau gut sortiert sein sollten und vollständig.
Das spart eine Menge Zeit und Nerven.

PS: Wir haben in den letzten Wochen nicht viel Zeit gefunden, uns um den Blog, Kommentare und mails zu kümmern. In den nächsten Tagen werde ich versuchen das aufzuarbeiten.