Google AdSense

Donnerstag, 18. Juni 2009

überarbeitetes Akkulayout

Nachdem ich mir den Wagen genauer angesehen habe und festgestellt habe, dass ich in der Radmulde einen Großteil der Akkus unterbringen könnte, habe ich ein zweites Batterielayout gezeichnet.
Die größere Menge Akkus wird in der Ersatzradmulde verschwinden. Dadurch verliere ich keine Ablagefläche, sondern würde den Boden nur 6cm weiter nach oben verlagern.
Ob das praktikabel ist, werde ich später sehen.
Isolation gegen Kälte und die Belüftung der warm werdenden Akkus wird letztendlich entscheiden, wie ich die Akkus anordnen muss.

Der kleinere Block Akkus wird dann im Motorraum untergebracht, wo ich über dem Motor eine zweite Ebene einziehen werde.
Auch hier wird sich in den nächsten Wochen entscheiden, wie viel Platz ich neben Controller, Schützen und Verkabelung noch zur Verfügung habe.

Kommentare:

  1. hey

    mein name ist Stephan und ich finde den umbau wirklich klasse weiter so. hab auch einige beiträge von die und polo zero in paar forums gelesen, ach von solchen "besserwisser", die sofort gute ideen niedermachen nur rumheulen und nichts selber geleistet haben. also nicht aufgeben. ich hab selber mich mit meinem freund zusammengetan und wollen auch mein alten wagen umbauen. drum wollte ich fragen ob du schon die akkus bestellt hast, wenn nicht könnten wir ja den versand teilen und ich würde auch noch paar blöcke dazukaufe. danke schon mal!

    ach ja schreib mich einfach mal an Tremb@web.de würde mich freuen. einen schönen tag noch!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.