Google AdSense

Dienstag, 30. Juni 2009

Bremskraftverstärker

Damit die Bremsen genauso zupacken wie vor dem Umbau, muss ich die nun fehlende Vakuumpumpe ersetzen.
Die alte wurde über einen Riemen am ausgebauten Benzinmotor angetrieben und muss nun gegen eine elektrische getauscht werden.
In einigen amerikanischen Umbauten habe ich schon welche entdeckt, nur sind dieses meist sehr laut.

Tipp von Oighen:
pdf

Kommentare:

  1. das muss doch billiger gehen...

    vehikelfranz hat in meinem Blog was interesanntes Hinterlasseng....

    Betrifft Unterdruckpumpe für die Bremse
    Anscheinend gibts da was viel besseres!
    hab grad ein bisschen gegoogelt:

    http://www.hella.com/hella-de-de/assets/media/AutoIndustrie_Elektronik_TI_Unterdruckpum_D_TT_12.pdf

    Die Dinger scheinen z.B. in VW Automatikfahrzeugen ab ca.1998 (mitEuro4)
    verbaut zu sein.
    Franz

    Die kann man zwar neu nicht direkt kaufen, weil nur Hersteller beliefert werden, aber irgendwie muss die doch auf zu treiben sein....

    AntwortenLöschen
  2. Ncht die Unterdruck-bzw-Vakuumpumpen (für Bremskraftverstärker) mit "Überdruck"pumpen (für Servolenkung und Automatik) verwechseln!
    Für das E-Mobil braucht man BEIDE in elektrisch.
    Es gibt eine Reihe von elektrischen Servopumpen im Angebot, teilweise gebraucht, teilweise neu.
    Jedoch fehlt meistens der separate Druck- (bzw. Unterdruck-)Sensor der bei manchen Modellen nötig ist.
    http://shop.ebay.de/items/?_nkw=servopumpe+elektri*&_sacat=0&_trksid=p3286.m270.l1313&_odkw=vakuumpumpe+elektri*&_osacat=0

    Am besten selber beim Verwerter ausbauen oder eine mit integriertem Sensor verwenden.

    AntwortenLöschen
  3. ach ja, die "Überdruck"-pumpen arbeiten hydraulisch, also mit Hydrauliköl. Die fürs Vakuum mit Luft, bzw. KEINE Luft :)

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.