Google AdSense

Freitag, 17. Dezember 2010

Steuerbescheid

Gestern ist uns der Steuerbescheid für den Beetle ins Haus gekommen.
Die Regelung für Elektrofahrzeuge nimmt das zulässige Gesamtgewicht als Grundlage und so wurde die KFZ-Steuer auf 50,- Euro festgesetzt.Dagegen habe ich Einspruch eingelegt, da bei Neuzulassung eines reinen Elektrofahrzeugs die Steuern fünf Jahre erlassen werden und nach meiner Definition die Antriebsänderung und Einzelabnahme hier zu einer Erstzulassung als Elektrofahrzeug ausreicht.

Vergleichbar ist dies vielleicht auch mit der Nachrüstung eines Kaltlaufreglers, Katalysators oder Rußpartikelfilter. Hier werden auch bei Nachrüstung die Steuererleichterungen gelttend gemacht.

Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Nachtrag:
Erster Rückruf vom Finanzamt hat ergeben, dass der Gesetzestext da nicht eindeutig ist. Man scheint nur an Elektroneufahrzeuge gedacht zu haben.
Ich bekomme noch einen Anruf, evtl. aber erst in der nächsten Woche.

Kommentare:

  1. Hallo Michael,

    wir haben ohne Probleme die Steuerbefreiung für 5 Jahre bekommen. Es ist also möglich. Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Unser Finanzamt ist der Auffassung, dass die Steuerbefreiung mit der Erstzulassung des Fahrzeugs beginnt. In unserem Fall 1999 und somit müssen wir erstmal die 50,- Euro im Jahr zahlen.
    Ich werde mich weiter durchfragen und am Ball bleiben.

    AntwortenLöschen
  3. Was ist eigentlich aus der Steuergeschichte geworden? Hast du da noch was regeln können?
    Für den MX-5 will das Finanzamt 40 Euro pro Jahr einziehen...

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wir haben damals mit dem Finanzamt diskutiert und ich konnte die überzeugen, dass die Steuerbefreiung mit der erstmaligen Zulassung als Elektrofahrzeug beginnt.
    Danach haben wir für fünf Jahre eine Befreiung von der Steuer bekommen.
    Danach sind (nach Gewicht) 54,- Euro zu zahlen.

    Achim hat auch diskutieren müssen, bis er eine Befreiung bekommen hat, soweit ich weiß.
    Schau mal in seinen Blog, rechts ist ein Link im Menü.

    AntwortenLöschen
  5. Danke.. mit Achim bin ich schon in Kontakt.
    Scheinbar ist das Ganze bundeslandabhängig und somit sind alle Argumente von befreiten Elektroumbauten (bzw. deren Steuerbescheinigungen) außerhalb Niedersachsens für das Finanzamt entkräftet^^

    Werde die Tage Einspruch einlegen und das Ergebnis abwarten.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.