Google AdSense

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Servolenkung: Polo9N vs. Astra G

Nach schier unendlichen Versuchen Informationen zu der Servopumpe zu bekommen, die sie in unserem New Beetle zum laufen bringen, habe ich mir gestern die "Schwesterpumpe" der TRW 6R0423156 aus dem Astra G angesehen.
Franz meinte, dies wäre eine Alternative zu der Servopumpe aus dem Polo bzw zu der von ihm favorisierten Mercedes W168er Pumpe.
Auffällig bei der Astra-Servopumpe (TRW JER100) ist, dass sie der aus dem Polo unheimlich ähnelt, aber nur vier Anschlüssse hat:
+12V Versorgungsspannug
-12V Versorgungsspannug
+12V Geschalteten Plus (Klemme 15)
und einen Anschluss für die Lichtmaschine

Meine Vermutung ist es, dass wenn ich an diesen Lichtmaschinenanschluss 12V anlege, dass die Pumpe anfängt zu laufen. Somit arbeitet diese nur, wenn der Motor läuft (im Benziner).
In unserem Fall würde ein Anschluss an den geschalteten Plus ausreichen, oder evtl eine Schaltung, die die Pumpe nur anlaufen läßt, wenn das Gaspedal getreten wird.

Meine zweite Idee: den für unsere Pumpe fehlende Lenkwinkelsensor G250, der an den dreipoligen Stecker kommen würde, durch anlegen einer Spannung zu ersetzen.
Leider habe ich bisher nicht herausfinden können, was der für Signale oder Spannungen an die Pumpe weitergibt.

Kommentare:

  1. Hallo
    Wie schon mal gepostet, hatte ich mal einen Citystromer. Dieser hatte natürlich auch eine E-Servopumpe.
    Der geistige Vater der Antriebseinheit war damals Roland Garber (http://www.solarwave.de/).
    Er hat meinen Golf erworben und mir erzählt, daß er die Fahrzeuge auswendig kennt. Vielleicht kann Roland dir helfen.
    Gruß aus Wattenscheid
    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martin, vielen Dank für den Hinweis.
    Die Pumpe aus dem Citystromer ist allerdings eine komplett andere und wenn ich mich richtig erinnere recht teuer.
    Ich weiß nicht genau, wie Roland mir da weiterhelfen kann?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Michael,
    In Deinem Fall wird es im Augenblick wohl
    die einfachste Lösung sein, Dir so eine
    Opel-Pumpe zu besorgen. Die Halterung und
    die Hydraulikanschlüsse sollten passen.
    Irgendwelche CAN? Signale simulieren, das ist
    auch wieder ein zusätzlicher Aufwand,
    zumal man noch nicht einmal sagen kann obs
    überhaupt so klappt.Mal abgesehen von den Kosten.
    mfG
    Franz

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte die Pumpe so gern verwendet :-/
    Naja, nun habe ich mir eine vom Astra ersteigert.
    Ich hoffe, das wird reibungsloser funktionieren.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.