Google AdSense

Mittwoch, 13. Januar 2016

LiFePO4 Spannungseinbruch bei Kälte (-5°C)

Der tägliche Weg zur Arbeit ist eine gute Möglichkeit Veränderungen im e-Beetle zu erkennen und zu testen. So sind die 12km zum Arbeitsort zu meiner Teststrecke geworden.

Aufgefallen ist mir in den letzten Tagen folgendes:
e-Beetle über Nacht geladen
unterschiedliche Außentemperatur: -5° und +5°
raus aus der Ortschaft, beschleunigen
300A werden aus dem Akku gezogen
Bei -5° sackt die Spannung auf ca. 144 Volt ab, gegenüber 155 Volt bei +5°.

Ausgehend von 178V Nominalspannung, sind das 20% zu 13% Spannungseinbruch.
Da Leistung eine Funktion von Spannung und Strom ist, bedeutet das einen Leistungseinbruch von 7% bei diesen Temperaturen.

Bei Gelegenheit werde ich das gleiche bei 10°C und im Sommer bei 20°C testen.
Mal sehen, wie es dann aussieht.

Unterstützer hier entlang:

1 Kommentar:

  1. Hallo Michael,

    ich hab mit dem Polo jetzt schon die ersten 400km zusammen. Falls Du aber glaubst, das Dein Einbruch bei den LiFe spürbar ist, solltest Du auf Blei-Säure übergehen. Ich bin von 25km Reichweite im Sommer auf knapp 8km bei 0°C runter. Und die letzten 2km gings noch mit knappen 40km/h zur Sache.
    Ich bin am Ansparen für LiFe Akkus, neuen Motor, neuen Controller und anderes Auto :-) Elektrisch Fahren macht nämlich Spass und der Polo sollte hauptsächlich eins sein. Möglichst günstig in der Herstellung. Und das Ziel hatte ich ja auch erreicht.

    Grüße,
    Martin (der seinen Blog wieder mal vernachlässigt hat)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.