Google AdSense

Donnerstag, 20. Juni 2013

Erster Rallyetag von Vejle nach Flensburg

Unser erster Rallytag startete nach einer ruhigen Nacht im Hotel mit der Fahrt zum Eco-Center in Vejle, Dänemark.
Das Hotel lag nur ca. 3 km vom Startpunkt entfernt, dennoch haben wir den Beetle sofort nach Ankunft wieder an die Steckdose gesteckt. Wir brauchen jedes Watt ;-)

Nach einem kurzen Austausch und ein paar organisatorischen Details, ging es mit 130Ah an den Start zur ersten Tagesetappe.
Die erste Wertungsprüfung war eine Gleichmäßigkeitsprüfung, bei der wir zwei Runden in der möglichst gleichen Zeit fahren mussten. Jede Hundertstelsekunde gibt Punkte und die möchte keiner haben ;-)
Hier haben wir uns 0,81Pkt eingesammelt. Gar nicht so schlecht.
Nach einem Restart in Vejle ging es über Kolping nach Haderslev, wo wir auf einem Kasernengelände der Dänischen Armee in einen Parcour ging.
Erstmalig sollte hier keine vorgegebene Zeit gefahren werden, sondern in einem gesteckten Zeitfenster (100-250 Sekunden) "auf Zehn" Sekunden gefahren werden. Also vom Start bis Ziel durften wir 100, 110, 120 ... Sekunden brauchen. Jede Hundertstel drüber gibt wieder Punkte.
Wir sammelten uns gleich 4,05 ein ... autsch!

Gleich nach der Runde ging es in den Hof, wo die Ladeinfrastruktur schon aufgebaut auf uns wartete.
Wurde auch höchste Zeit, denn mit 101,7 km war die Fahrt länger als geplant und an unserem Limit.
16,2Ah/130Ah waren noch im Akku.

Beide Ladegeräte eingesteckt und erstmal zum Mittagessen.
3,5 Stunden Ladezeit waren eingeplant. Das würde uns theoretisch 101,5Ah (13A+16A) in den Akku bringen, leider hat das nicht geklappt, denn die Zuleitungen wurden sehr heiß und die ein oder andere Sicherung löste aus.
So traf es auch uns und ein Ladegerät war zeitweise aus.
Wir sind also mit 98,7Ah statt der geplanten 117,7Ah vom Hof in unsere nächste Prüfung gerollt.

Die gleiche Prüfung, wie vor der Pause musste noch einmal durchfahren werden. Diesmal haben wir uns besser auf die Aufgabe einstellen können und fuhren mit 0,94 Punkten weiter Richtung Apenrade.
Dort wartete die nächste Gleichmäßigkeitsprüfung auf uns. 2,7km in 278sec. Eigentlich kein Problem, aber Unkonzentriertheit und eine Lichtschranke hinter einer abschüssigen Kurve haben und zu einer viel zu schnellen Geschwindigkeit getrieben. 5 Punkte ... maximale Punktzahl :-(
So langsam füllt sich unser Konto, was nicht gut ist!

Letzte Wertungsprüfung am ersten Tag! Konzentration! Auf einer Pferderennbahn galt es einen Kurs abzufahren. Zwei Runden und wieder "auf Zehn" ins Ziel rollen.
Der Ärger über die verpatzten Prüfungen mobilisierte noch einmal alle Kräfte und wir sind mit einer Zeitstrafe von 0,05 Punkten aus der Prüfung gekommen.
Viel besser geht es nicht :-)

Ende des Tages war die Ankunft in Flensburg, wo wir direkt am Hafen, der Schiffsbrücke, die Autos über Nacht zum Laden stehen lassen.
14,0Ah von 130Ah noch im Tank, nach weiteren 82,8 Kilometern.

Der Tag ist geschafft!
184,5 km Strecke, 198,5 Ah gezählt, 1,08Ah/km.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank.