Google AdSense

Freitag, 11. Juni 2010

Zeit zum Umdenken!

Erschreckend, was dort im Golf von Mexico (noch immer) passiert.
160 Millionen bis 380 Millionen Liter Öl sind bisher in den Ozean geflossen und werden uns auf Jahrzehnte die Weltmeere beeinflussen.
Hunderttausende Tiere und Pflanzen werden der Ölpest zum Opfer fallen - eine größere Umweltkatastrophe ist mir nicht bekannt.
Es wird Zeit diesem Wahnsinn ein Ende zu setzen und die Bohrungen in unkontrollierbaren Tiefen zu stoppen!Wir versuchen zu handeln und uns von Gas, Öl und Stromriesen zu entkoppeln und somit nicht mehr Teil dieser Umweltzerstörung zu sein.
Elektroauto, Solarthermie und Solarstrom sind ein guter Anfang, denken wir.

Ich hoffe, wir inspirieren einige dazu auch "NEIN" zu sagen!

Kommentare:

  1. ... aber im Winter schön das Auto stehen lassen, denn Biogas, Sonne und Wind haben auch Winterferien ;)
    Oder richtig viel Akkus kaufen, am besten Li-Ionen Akkupakete ins Hausfundament einlassen :D
    Aber Strom wird in Zukunft sicher noch wesentlich effektiver gespeichert werden können, bin mal gespannt, was die Zukunft bringt! Öl ist auf jeden Fall ein AUSLAUFMODELL *haha*

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt wo Costner mit seinen Öl/Wasser Zentrifungen kommt wird alles gut :)

    http://de.movies.yahoo.com/blog/article/4200/lpest-kevin-costner-als-retter-in-der-not.html

    Naja ich hoffe zumindest, das sie mal das Öl aus dem Meer bringen.
    Aber bis die das Loch wirklich dicht bekommen !!

    Das dauert sicher noch wenn da das Öl mit 300bar austritt und in 1,5km Tiefe hat man auch noch einmal 150bar da muss man erst mal was drüber bekommen. Scoob

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.