Google AdSense

Sonntag, 14. April 2013

Curtis 1231C Motorcontroller defekt

Am Samstag ist auf einer Shoppingtour unser Elektroauto stehen geblieben.
Vor einem Parkhaus in Flensburg war ein plötzlicher Leistungsabfall zu merken.
3.Gang, 2.Gang, dann ging gar nichts mehr. Dem Wagen ging die Puste aus, er wirkte einfach schlapp.
Sofort rechts ran und Warnblinker eingeschaltet, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Multimeter raus und gemessen, ob die Batterie OK ist - alles in Ordnung.
Gang raus, "Gas" geben - Motor dreht sehr langsam.
Erster Verdacht - Motorkohlen kaputt / Wicklung evtl. beschädigt oder verdreckt.

Auf jeden Fall gign es nicht aus eigener Kraft weiter und so musste der ADAC gerufen werden.
20 Minuten später war der "Gelbe Engel" auch schon da und lud den "Roten E-Käfer" auf, um uns nach Hause zu bringen.
Für beide war es eine Prämiere :-)

Zu Hause angekommen, habe ich sofort die Front des Beetle abgebaut und nach dem Fehler gesucht.
Spannung des Fahrakkus war OK.
Das Poti war in Ordnung, 0-5k Ohm, so wie es soll.
Zur Sicherheit ein Ersatzpoti ausprobiert, aber wie erwartet, keine Besserung.

So machte ich mich daran, den Controller auszubauen, um die Bauteile einzeln zu prüfen.
Mit einer 12V-Batterie habe ich den Netgain WarP9 Motor direkt laufen lassen.
Alles in Ordnung, der Motor schnurrt wie ein Kätzchen - also kein Motorschaden!

Bleibt der Motorcontroller.
Den Curtis 1231C habe ich testweise angeschlossen, alle Anschlüsse noch einmal geprüft und ausgemessen.
Er ist defekt :-/

Im Netz habe ich zwei ähnliche Fälle gefunden, die in den USA und Australien nach etwa der gleichen Kilometerleistung eine sehr ähnliche Problembeschreibung melden.
Beide führten die Probleme auf Kondensatoren oder Mosfet-Probleme zurück.
Beide haben den Curtis ausgetauscht.

Wir haben uns gleich auf die Suche nach einem neuen Controller gemacht und uns für dem Evnetics Soliton Junior entschieden.
Seit langem unser Wunsch-Controller, ist es jetzt eine leicht bittere Pille, die wir schlucken müssen, denn mit über 2.000 Euro ist das eine unerwartete und hohe Investition.

Das Positive, wenn man bei sowas überhaupt davon reden kann, ist, dass wir den deutlich besseren Controller (500A Dauerlast, IGBTs) mit sehr viel mehr Einstellmöglichkeiten (per Browser) und einem sehr viel flexibleren Spannungseingang (9-340V) bekommen.

1 Kommentar:

  1. Hallo Michael,
    das ist ja wirklich nicht so schön, dass sich der Curtis Controller verabschiedet hat.
    Offensichtlich ist das DC System mit dem Curtis1231C für den E-Beetle wohl nicht die Beste Wahl gewesen.
    Die von uns verwendeten Systeme mit AC Controllern von Curtis laufen in hunderten Projekten in ganz Europa fehlerfrei.Curtis AC Controller zeichnen sich besonders durch Ihre Leistungs- und Anpassungsfähigkeit aus, die Fahrzeugumrüstungen auf höchstem Niveau zulassen. Kein ruckeln oder stottern, keine Probleme beim Anfahren am Berg oder Bordstein, sowie eine einstellbare Rekuperation, individuell programmierbare Steuerungsabläufe, die letztlich zu mehr Motorleistung führen, sind nur einige der Merkmale die Curtis Motorsteuerungen von anderen unterscheidet. Die Controller werden bei Strömen bis zu 650A je Phase eingesetzt. Auch im Spannungsbereich bis max.170V ist ein passender Controller verfügbar. Gerne hätten wir Dich in Deinem Projekt mit unseren Erfahrungen unterstützt.
    Bei Umrüstungen von Elektrofahrzeugen verschiedener Hersteller haben wir uns auch als Systemproduzent einen Namen gemacht. Unsere Kunden sind öffentliche Projektträger, Universitäten,technische Fachhochschulen, Institute, Fahrzeughersteller und Multiplikatoren, wie z.B. Kfz- Werkstätten, aber auch immer wieder Einzelkunden die wir gerne bei Ihren Projekten unterstützen. Die Palette der umgerüsteten Fahrzeuge reicht dabei vom Porsche Boxter über VW Käfer, Audi A2, Fiat 500, Burton, Polo, E-Cart, E-Snowmobile und viele andere.Wir haben alle erforderlichen Komponenten wie Controller, Motoren, Unterdruckpumpen, Anzeigeinstrumente, Batterien, BMS, Kabelbäume, Heizungen, Verteilerboxen ... in unserem Programm, die wir Ihnen gerne anbieten. Das Spektrum reicht hier von einfach, aber zweckmäßig bis komfortabel und kraftvoll. Uns liegt sehr viel daran unseren Kunden vorgefertigte Module anzubieten, die nicht nur den Sicherheitsanforderungen entsprechen, sondern auch unkompliziert und universell einzubauen sind. So haben wir z.B. in unserer E-Car-Box einen Großteil der erforderlichen Bauteile so zusammengefasst, dass sich bereits mit einem einzigen Stecker und einem Kabelbaum alle wichtigen Verbindungen herstellen lassen.

    Also beim nächsten Projekt einfach anrufen, wir helfen gerne.
    Martin Oberdörfer-Schmidt
    www.e-car-tech.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.