Google AdSense

Donnerstag, 23. Juni 2016

Soliton Junior von Evnetics repariert

Nach langer Wartezeit und einer trägen Kommunikation seitens Evnetics, wurde uns gestern mitgeteilt, dass unsere Motorsteuerung (Controller) repariert wurde und wieder funktioniert.
Das Treiberbord und der IGBT wurden getauscht, was uns inkl. Versand etwa 880,- Euro kosten wird.
Ärgerlich ist dabei, dass wir nichts ändern können, um die Lebenszeit des Controllers bis zum nächsten Defekt zu verlängern.

Wir fahren ihn täglich ohne Berge, im Flachland, mit ca. 120A bei einem Fünftel seiner Möglichkeiten, max 480A sind eingestellt. Die Spannung liegt mit etwa 180V ebenfalls fast bei der Hälfte der möglichen Spannung.
Bei uns ist das Klima gemäßigt, keine langen Winter, keine langen Sommer. Der Junior hat neben seinen eigenen zwei Lüftern eine Wasserkühlung, und die hat einen kleinen Radiator mit Lüfter drauf.

Drei Jahre und 40.000 Kilometer hat der Soliton auf dem Buckel.
Das bedeutet für uns, dass wir schon mal ein Sparschwein aufstellen können, da der nächste Defekt nur eine Frage der Zeit ist.

Kommentare:

  1. Das gleiche wurde bei meinem Soliton gemacht. Warum das Treiberboard abgeraucht ist, kann ich immer noch nicht nachvollziehen.
    Den IGBT gib es in D für etwa 140€. Der Tausch ist nicht schwierig und ich überlege ob ich Ihn nicht prophylaktisch mal tausche.

    Gruß, Joha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joha,

      eine kurze verlinkung zu dem IGBT wäre super.)

      Löschen
  2. Klar, mach ich:

    http://shop.semikron.com/Produkte-und-Shop/Produktgruppen/IGBT-MOSFET-Module/SEMIX/SEMiX603GAR066HDs.html?listtype=search&searchparam=SEMiX603GAR066HDs+&cur=0

    Gruß,
    Joha

    AntwortenLöschen
  3. Joha,
    weißt Du vielleicht, ob es einen 1:1 Ersatz gibt, der eine höhere Qualität hat? Also z.B. 1200V / 800A, um eine längere Lebensdauer zu erreichen?
    Dank und Gruß,
    Michael

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja kein Hellseher, aber ich vermute eher die Reihenfolge
    erst Treiberboard und dann der IGBT bzw einen Fehler im Treiber, der dann (wenn überhaupt) den IGBT gekillt hat.
    Alles was an IGBT mal ganz grob über 400A schalten kann zählt
    zu den "großen" und da sind dann schon ziemlich große Kapazitäten am Gate zu schalten. An den Flanken der Schaltsignale (PWM-Takt) kommt es da zu ganz beachtlichen
    kurzen Stromspitzen, auch wenn letztendlich gar nicht viel
    Leistung nötig ist um den IGBT anzusteuern.
    Bei meinem Eigenbau-Controller war da z.B. der TC4451
    mit 12A Impulsbelastbarkeit nötig um einen 400A IGBT sauber anzusteuern.
    Da hat jeder Millimeter Leitungslänge im Ansteuerkreis
    messbare Auswirkungen.
    Wenn hier etwas anders schwingt als beabsichtigt, dann rauchts
    irgendwann.Da bringt dann auch ein stärkerer IGBT nichts.
    Da genügt z.B. schon geringste Kontaktkorrosion an den Federkontakten für die Steuerleitungen was ja im Auto
    durch Feuchtigkeit und Vibrationen und womöglich auch noch
    unverträgliche Materialpaarungen schnell mal passieren kann.

    Hochinteressant wäre es jetzt, zu erfahren, ob das beim
    Soliton ein typischer Ausfall ist. Durch Überlastung ist der
    nicht kaputt gegangen. Der war von innen her krank.

    mfG
    Franz

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Feedback Franz.
    Ich habe den Soliton vor dem Versand geöffnet. Das Innenleben war ohne sichtbare Spuren von Korrosion. Keine Feuchtigkeit oder ähnliches. Das Gehäuse war komplett und gut abgedichtet.

    Den Controller selbst habe ich versucht über Gummimuffen von dem Fahrzeug weitestgehend zu entkoppeln, aber Vibrationen bekommt der natürlich auch.

    Nach meiner Recherche habe ich einige Berichte über das gleiche Problem gefunden, teilweise mehrfach und auch im amerikanischen DIY Forum wurde nach meinem Beitrag darüber diskutiert. Aktuell hat z.B. ein Kanadier das gleiche Problem und steht vor der Frage, ob sich eine Reparatur noch für ihn lohnt.

    Leider gibt es im Gleichstrombereich nicht viele Alternativen, die so flexibel und in der Leistungsklasse bezahlbar sind.

    Michael

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.