Google AdSense

Dienstag, 29. Juli 2014

Typ2 Ladekabel mit Notfunktion

Bisher konnte ich mein Ladekabel Typ2 auf CEE nicht testen.
Allerdings habe ich ein paar Vorbereitungen getroffen, damit die Ladung reibungslos abläuft.
Zum einen habe ich mir eine Art Notfunktion eingebaut, die Franz mir empfohlen hat.

Ursprünglich wird über einen Reet-Kontakt eine Steuerleitung geöffnet (CE zu PE), damit die Ladesäule die Ladung unterbricht und den Stecker wieder freigibt.
Sollte das mit dem Magneten von außen nicht klappen, habe ich eine einfache dünne Leitung nach draußen gelegt. Schneide ich diese durch, sollte der Stecker wieder freigegeben werden.

Zusätzlich habe ich den Strom gemessen, den das TC Ladegerät aufnimmt.
Bei voller Kraft fließen 24A in das Ladegerät, 0,5A brauchen die Lüfter.
Ich habe eine kleine Platine gelötet, mit einem Schalter, der das Ladegerät so drosselt, dass der
Strom eingangsseitig auf 15,5A reduziert ist.
So kann ich nun an 16A Ladesäulen und 32A Ladesäulen laden, ohne die Sicherung rauszuhauen.
Unterstützer hier entlang:

Kommentare:

  1. Wenn Du ohnehin schon die Stromstärke umschaltbar machst was schon mal eine "hauptwichtige" Funktion ist, an der so was meist scheitert dann ist es zu einer automatischen Umschaltung auch nicht mehr weit.Die Ladesäule sagt das dem Charger über das Puls-Pausenverhältnis des Signals auf der Steuerleitung. (Signal mit fester Spannung z.B.5V aus dem Steuersignal ableiten, über Widerstand einen Kondensator laden und die resultierende Spannung auswerten geht da am einfachsten)

    Andererseits schaltet die Ladesäule erst auf 32A wenn der
    entsprechende Widerstand am Proximity-Kontakt den entsprechenden Wert hat.
    Ohne die entsprechende Kommunikation gibts normalerweise nur 16A.(Mode1)
    Na ja, mal schauen, wie es klappt. Ich muss mal die ganzen Daten und Werte
    raussuchen, hab grad nicht alles im Kopf.....

    AntwortenLöschen
  2. Du hast das Kabel ja auf 32A codiert insofern passt das schon mal. Wenn die Ladesäule trotzdem nur 16A liefern möchte, wieso auch immer, dann signalisiert sie das normalerweise dem Charger.Ich habe mich da vorhin ein bisschen unklar ausgedrückt. Eine zusätzliche schaltbare Begrenzung auf 16A ist sowieso unverzichtbar wenn man unterwegs mal an eine "normale"
    16A Drehstromdose anschliessen will oder muss.
    Auch 32A Dosen sind nicht immer mit 32A belastbar.

    AntwortenLöschen
  3. Du müsstest den widerstandsbereIch der die Ampere Codierung vorgibt umschaltbar machen, so das du von 16A auf 32A wechseln kannst.
    Ich hatte jedenfalls schon Probleme wenn ich mein 32A codiertes Kabel in einer 16A Säule nutzen wollte.

    Gruß
    Tobias

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.