Google AdSense

Sonntag, 9. Februar 2014

Erste CALB Zelle defekt

Heute habe ich bei einer Routineprüfung unsere erste defekte Zelle entdeckt.
Bei der Messung der Spannungen nach einer längeren Ruhephase, lagen alle Zellen sehr dicht zusammen, bis auf eine. Diese lag bei 0V und ist ordentlich aufgebläht.
Die Zelle ist aus unserer ersten Lieferung vom September 2009, die Zellen wurden im August hergestellt.

Nach nun 35.000 Kilometern ist diese einzelne Batterie defekt.

Allen anderen geht es weiterhin gut, was für mich auf einen Zellendefekt hinweist.
Die Zelle ist aus der Mitte der hinteren 35 Zellen, exakt aus der Mitte.
Sie ist also genauso häufig geladen und entladen worden, wie alle anderen Zellen, etwa 291 Zyklen.

Fünf Schritte (neue Zellen) vorwärts, ein Schritt zurück.
Ärgerlich, aber es läßt ich nicht ändern :-)
Nachtrag:
Nach ein paar E-Mails mit dem Support von CALB in China, wurde mir bestätigt, dass meine Zelle leider schon aus der Garantie ist.
18 Monate ist die Garantie für einen 100% Ersatz, weitere 18 Monate für 50%.
Es hat keine 5 Stunden gedauert, von meiner ersten E-Mail an CALB China, bis zu dem Zeitpunkt, als mich der CALB-Europavertrieb (Peter Jürgens) auf dem Handy anrief.
Alle Achtung!
Unterstützer hier entlang:

Kommentare:

  1. Ist die Zelle schon mal irgendwie auffällig gewesen? Eine der Schwächeren oder so? es kommt wohl doch noch so weit, dass ich mir ein "minimal-BMS" einfallen lassen muss...... ;-) ....und wenns nur eine "Daisychain" aus ein paar Tansistoren ist, die bei akuter Unterspannung einer Zelle die Weiterleitung des Signals unterbricht.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Franz,
    nein, keine Vorankündigung. Ich habe im Laufe der Zeit immer wieder mal Zellen, die ich mir markiere, aber diese war nicht dabei.
    Gruß, Michael

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Michael,
    hast du das vorher nicht bemerkt? Spannungslage des kompletten Packs überwachst du nicht-Oder? Wäre es nicht möglich zumindest gruppenweise die spannung zu vergleichen? dabei würde ein ausreißer doch auffallen. Gruß

    AntwortenLöschen
  4. Derzeit überwachen wir die Spannungen noch nicht. Franz arbeitet gerade an einer Erweiterung der Franzbox (mal in seinem Blog reinschauen) und wir haben ein Angebot ein Batteriemonitoringsystem zu testen, dass die Spannungen anzeigt. Die Verkabelung ist allerdings relativ aufwändig nachzubauen.
    Darüber schreibe ich noch einmal genauer.

    AntwortenLöschen
  5. Da gibt es doch ein passendes bms "von" einem Hauptsponsor(Namensverwandtschaft). Hast du das Dickerchen mal aufgemacht um vielleicht zu sehen was genau passiert ist..?

    AntwortenLöschen
  6. In den nächsten Monaten werde ich voraussichtlich ein Batterie Monitoring System für eine deutsche Entwicklergruppe testen.
    Wenn es dazu kommt, dann werde ich hier ausführlich darüber berichten, damit auch andere Tüftler ggf. dort bestellen könnten.

    Die "Dicke" habe ich noch nicht geöffnet, ist aber schon geplant.
    Bisher habe ich versucht durch Messungen zu prüfen, ob sie noch Ladung annimmt. Aber die ist einfach nur kaputt :-)
    Interessant dabei, dass die Zelle wie eine Brücke wirkt, also einen direkten Kurzschluss von Terminal zu Terminal aufweist.

    Die Öffnung der Zelle werde ich natürlich hier im Blog zeigen :-)
    Gruß,
    Michael

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.