Google AdSense

Mittwoch, 20. April 2011

Spannungsteiler

Ich habe Dominiks Idee des Spannungsteilers aufgenommen und damit das Tacho angesteuert.
Es zeigte sich, dass der Skalenverlauf ziemlich linear ist.
Er startet bei 1,6V bis 3,8V und ist dann bei jedem Skalenstrich 0,1V (mit einigen wenigen Abweichungen).
1,6V - 0/4 Tank leer
2,4V - 1/4 Tank
3,0V - 2/4 Tank halb
3,4V - 3/4 Tank
3,8V - 4/4 Tank voll
unter 1,8V leuchtet die Reserveleuchte auf.

Gemessen mit folgender Schaltung:

1 Kommentar:

  1. Das sind endlich mal verwertbare Ergebnisse!
    Spannungen zu erzeugen ist einfach,
    Widerstände zu simulieren ist nach wie vor
    eine Herausforderung, und nur weils bei
    Gleichstrom klappt braucht es bei einer
    pulsierenden Messung wie hier noch lange nicht klappen.Das Programm des Energiezählers habe ich mittlerweile entsprechend angepasst, und
    noch ein paar weitere Extras eingebaut.

    Wir werden ja sehen, obs jetzt endlich klappt,
    auch die Tankuhr zu "überreden" endlich
    was ordentliches anzuzeigen.
    (eine genaue Beschreibung kommt, wenns denn
    endlich funktioniert)

    Ein paar aktuelle Eckdaten:
    Umsetzung Ampere zu DZM-Impulsen klappt.
    ganz neu:
    Nullpunkt des LEM HASS200 ist jetzt einstellbar
    im Menue
    Der Abgleich der Tankanzeige erfolgt jetzt
    auch im Menue. für 0 ; 50 und 100% kann man die
    entsprechende Spannung jetzt im Menue
    in 0,02V -Schritten direkt einstellen und
    gleichzeitig die Reaktion der Tankuhr
    beobachten. für 0 - 50% und für 50 - 100%
    erfolgt die Berechnung der Spannung jetzt
    getrennt und es ist egal, ob 0V nun leer oder
    voll bedeutet, die entsprechenden Spannungen werden passend berechnet und ausgegeben.
    da der 50%-Wert eigens eingegeben wird ist auch eine "krumme" Kennlinie anpassbar.
    Ausserdem kann man jetzt auswählen, ob
    zurückfliessender Strom berücksichtigt wird oder nicht.
    Ohne Rückgewinnung macht das wenig Sinn, da die Auflösung des Stromwandlers
    bzw des AD-Wandlers 3A pro Stufe beträgt.
    Das Nachladen sollte deshalb über einen passenderen Wandler gemessen werden.
    Aber so als grober Richtwert sollte die Messung passen. (z.B.wenn bei der Rallye nur teilweise aufgeladen werden konnte............)

    Verbessern kann man immer... ich würde mich über gute Vorschläge sehr freuen!

    mfG
    Franz

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.