Google AdSense

Sonntag, 17. Oktober 2010

Unterdruckpumpe für mehr Bremskraft läuft

Die Unterdruckpumpe aus dem Audi A8 habe ich schon seit einiger Zeit verbaut. Unser Problem bisher war, dass die Pumpe nicht abschaltet und so ununterbrochen laufen würde.
Auf meinen Reisen durchs Internet hatte ich im letzten Jahr die Reste eines gescheiterten Umbauprojekts aufgekauft. Darunter befanden sich unter anderem zwei Unterdruckschalter von Festo (VPENV-PS/O-S-L-GH 152706).Diese lasen sich bis zu einem Unterdruck von maximal minus einem bar einstellen und schalten je nach Zustand die 12V+ versorgungsspannung (Betriebsspannung 10V-30V DC) auf einen der beiden Ausgänge.
Diesen Ausgang nutze ich zum Schalten eines 30A Relais für die Unterdruckpumpe.
Den Unterdruck nehme ich direkt aus der Verbindungsleitung von der Vakuumpumpe zum Bremskraftverstärker.Die nötigen Anschlüsse habe ich in Flensburg bei der Firma Jörgensen bekommen. Ein T-Stück (3/8" Zoll), ein Reduzierstück und einen Anschluss an die 4mm Unterdruckleitung zum Festo-Schalter.Nach ein paar Tests habe ich durch justieren eine Einstellung gefunden, die mir erstmal gefällt. Einmal fest bremsen, dann geht die Pumpe an, bis der volle Unterdruck wieder aufgebaut ist.
Mal sehen, wie es sich im Alltag fährt. Unter Unständen kommt noch ein "Unterdruck-Vorratsbehälter" dazu, aber das werden wir bei Zeiten sehen.

1 Kommentar:

  1. Hallo Michael,
    Ich hab vor einiger Zeit
    mal ein Fläschchen Helium gekauft
    (für Ballons) das wäre ein toller
    Behälter für so was;
    ca 1Liter, aus Stahl und das selbe Gewinde
    am Anschluss wie Autoventile.
    Was 300Bar Überdruck aushält, hält
    sicher auch ein Bisschen
    Unterdruck aus. (Ich schätze mal
    mindestens 3mm Wandstärke)

    mfG
    Franz

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.