Google AdSense

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Link10 zieht Strom

Gestern habe ich mir die Werte auf dem Xantrex Link10 angesehen und wie vermutet, konnte ich einen nicht trivialen Stromverbrauch ablesen.
Knapp 30Ah sind in den letzten Tagen aus den Batterien entnommen worden und das eizige was angeschlossen ist, ist unser Energiemesser.
So habe ich gestern das Ladegerät angeschlossen, konnte so gleich prüfen, ob auch das "Rückwärtszählen" funktioniert und auf dem Link10 ablesen, dass ca 350mA Strom aus dem Batteriepayk fließen.

Klingt erstmal nicht viel, allerdings summiert sich das an einem Tag auf 8,4Ah.
Nach spätestens 11 Tagen wären die "kritischen" 80% Entladung erreicht und ich müsste spätestens wieder das Ladegerät anschließen.
Vor einem 14 tägigen Urlaub muss also der Hauptschalter geöffnet werden, sonst gibt es ein böses Wiedersehen mit den total entladenen SkyEnergy Zellen :)

Nachtrag:
Nach ~20 Stunden hier einmal der laufende Strom und die bisher verbrauchten Amperestunden:Es sind also 350mA, die die Anzeige verbraucht.

Kommentare:

  1. 350mA bei ca 120V das wären etwa 42W !!!
    Das müsste man ja schon spüren wenn da
    was derart warm wird...
    (da muss was warm werden!!!)

    Bei meinem Energiezähler werde ich mit zwei Stromkreisen arbeiten und ev. die
    Spannungsmessung über ein Relais abschalten.
    (Dauerplus12V und "Zündung" also Klemme 15)
    So wird ausser ca 5mA die der Atmega braucht
    (ich schicke ihn jetzt noch nicht "schlafen",
    später wirds noch deutlich weniger)
    nirgends Energie entnommen wenn das Auto
    aus ist.Der Stromwandler (LEM-HASS200) und die Displaybeleuchtung etc hängen am zweiten Kreis
    der nur bei eingeschalteter "Zündung"
    aktiv ist.
    Wenn später mal auch die Ladeenergie
    gemessen wird, dann muss man da noch
    ein wenig modifizieren und den zweiten
    kreis auch vom Ladegerät her aktivieren.

    Ich habe gerade meinen Spannungsteiler
    neu berechnet, weil die verbratene Leistung
    etwas hoch war Bisher 36 : 1 aus
    70k + 2k gibt einen Messbereich bis 180V
    aber 0,4W Verbrauch im Spannungsteiler.
    deshalb nehme ich jetzt 33 : 1 aus
    2 x 80k in Reihe + 5k da ist der Verbrauch
    nur noch 0,165W (1mA bei 165V)
    Maximaler Messbereich 165V
    Das geht gerade noch, bei 1 mA Messstrom bräuchte ich gar nicht abschalten und könnte so das Relais
    weglassen....Hmmmmm...!!!

    mfG
    Franz

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    muß denn dein Link10 immer laufen? Warum aktivierst du es nicht nur, wenn du die Zündung an hast? Wird das echt vom Batterypack gespeist? Ich hätte gedacht, dass es per 12V Bordspannung versorgt wird. Wenn du die ganze Zeit ein Spannungswandler an hast, ist der hohe Stromverbrauch schnell erklärt. Immerhin hat der ja auch einen mehr oder weniger guten Wirkunsgrad.

    VG Bernd

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bernd,
    um alle Verbraucher zu messen, muss das Link10 leider rund um die Uhr laufen. Sonst würde ich die Verbräuche in der Zeit "verpassen", die während der Standzeit zusammenkommen.
    Der DC-Wandler ist zur Zeit noch nicht angeschlossen, so kann ich alle anderen Verbraucher ausschließen.
    Tim hat das gleiche Phänomen in seinem BMW Z3 beobachtet. Die "neue" Version verbraucht nur noch um die 7mA (laut Hersteller).
    Solltest Du eine benötigen, könntest Du meine Anzeige nehmen, oder besorge Dir eine "TBS e-xpert Pro". Die ist Baugleich mit der "Xantrex LinkPro".
    Gruß, Michael

    AntwortenLöschen
  4. Moin,

    das stimmt die würdest du verpassen. Wenn möglich würde ich jedoch mein Auto "stromlos" machen wenn es steht. Dann könnte man die Selbstentladungsrate als Anhaltswert für den Ladezustand nehmen. Denn die ist ja leider auch noch da. Eine Anzeige habe ich tatsächlich noch nicht. Da ich mir einen Warp9 geholt habe und ich ihn gern mit bis zu 700+Ampere quälen möchte habe ich noch nichts passendes gefunden. Beim Teilekauf in den USA durfte ich auch ein elektrischen 914 fahren:) Der hatte das EV-Display drin. Das ist zwar sehr einfach aber auch sehr günstig (geht jedoch auch nur bis max. 500Ampere).

    Sobald ich was zum vorzeigen habe bist du natürlich jederzeit eingeladen. Ich bin nämlich ganz in der Nähe (Hamburg). Momentan bin ich am Motor ausbauen...

    VG Bernd

    AntwortenLöschen
  5. Bernd, da komme ich sehr gern vorbei. Schreibe mir einfach wann es passt und wir können uns mal zum "fachsimpeln" zusammensetzen. e-beetle@brainzel.de

    Die Anzeige TBS e-xpert Pro (baugleich Xantrex LinkPro) kann bis zu 9999A Eingangsstrom gerdauen.
    Wenn Du eh bei den Komponenten nach oben ins Regal greifst, dann würde ich es damit probieren.
    http://www.tbs-electronics.nl/products_expertpro_features.htm

    Das EVison von metricmind.com war für uns immer ganz weit oben auf der Liste, leider war es nicht lieferbar (relesase eines updates) und dreimal so teuer.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.