Google AdSense

Dienstag, 21. September 2010

Widerstandsmessung: Tankgeber

Für Franz habe ich einmal aufgenommen, wie sich der Widerstand verhält, wenn ich den Schwimmerarm der Tankpumpe bewege.Das Problem ist, dass hier kurzzeitig Werte angezeigt werden, aber weder linear verlaufend, noch kontrollierbar, messbar.

Kommentare:

  1. hallo Michael,
    wenn ich das richtig erkenne, dann steht Dein
    Meßgerät im 200K -Bereich!!!!
    Wir haben es hier aber
    mit ca.40 - etwa 240 oder 290 OHM !!! zu tun.
    Du musst also auf 200 Ohm bzw 2000R (=2k)
    stellen.(Ich kanns nicht wirklich lesen)
    Die ca 0,3k die angezeigt werden sind also richtig.Die Sprünge sind das "Rauschen" des Potis oder sonst eine Störung.
    wie schon mal gesagt...vergiss bitte nicht,
    auch noch die Spannungen zu messen wenn der Geber am Auto hängt.(0 1/4 1/2 3/4 1 )
    Zumindest die Mitte, also halb voll
    wäre wichtig.

    mfG
    Franz

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Franz,
    ja, der Messbereich stand bei der Aufnahme glaube ich auf 200KΩ, aber in den "kleineren Auflösungen" sah das nicht viel besser aus.
    Ich werde das noch einmal ausprobieren.

    Das mit der Spannung am Beetle versuche ich heute oder morgen mal anzuschließen und zu messen.

    AntwortenLöschen
  3. .....und den Schwimmer nur ganz langsam bewegen
    Diese Meßgeräte sind nicht sehr schnell!!
    beim 2000 er Bereich (ohne k )also bis 2000 Ohm
    solltest Du die richtigen Werte ablesen können.
    irgendwas bei 50 rum = leer
    und irgendwo bei 250 - 300 = voll.
    (da sagt aber jeder was anderes..........)


    mfG
    Franz

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.