Google AdSense

Sonntag, 27. Juni 2010

Elektroautos in Wanderup

Heute war Tag der offenen Tür, sozusagen direkt vor der Haustür. Die Firma Braaf in Wanderup hat geladen und neben Fachvorträgen über Melkanlagen und Photovoltaik auch das Thema Elektromobilität auf dem Programm.
So konnte ich zum ersten Mal mehrere Elektrofahrzeuge unterschiedlicher Art auf einem Haufen beschnuppern.
Neben einigen Elektrozweirädern und dem City-El gab es einen REVA-i aus inidischer Produktion, einen Tazzari Zero und einen Starlab (Italiener), einen Tesla (USA) und zwei deutsche Fahrzeuge von EcoCraft aus der Nähe von Hannover.Die Lithiumversionen des Tazzari Zero kostet 24.000 Euro, der REVA 18.000 und der Tesla kostet ca. 98.000 Euro.
Nach einer Probefahrt im Zero kamen die alten Gefühle wieder hoch, die wir mit dem Solec Riva Junior erlebt haben. Leider nicht nur gute Erinnerungen, denn die Plastikverkleidung knartscht auch nach 20 Jahren automobiler Weiterentwicklung, ein Erwachsener sieht in solchen Autos nach wie vor albern aus und sicher fühlt man sich in so einer Plastikbox auch nicht wirklich.

Alles in allem war es sehr interessant, aber zeigt auch auf, dass wir in Deutschland noch immer in den Elektrokinderschuhen.
Jetzt kribbelt es noch mehr und wir müssen unbedingt fertig werden.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank.