Google AdSense

Dienstag, 27. April 2010

neue Motorwelle

Am Samstag bin ich in ein Nachbardorf gefahren, um dort nach einer passenden Welle für unsere Motor-Schwungscheibenverbindung zu schauen. Dort gibt es eine Firma für Landmaschinen, die ausreichend Metall und eine Drehbank haben sollte.
Aus einer 90mm Welle haben wir ein Stück von knapp 10cm abgesägt, abgedreht und mittig gebohrt, danach abgedreht.
So habe ich für die Motorwelle eine Führung, die 28,7mm im Durchmesser misst.
Zu Hause angekommen, habe ich die Schwungscheibe erst einmal ausgemittelt und auf die Welle gelegt, um die Löcher mit einem Körner zu markieren. Danach bin ich zu meinem Vater in die Werkstatt, um die Löcher für die sechs Schrauben zu bohren, die die Schwungscheibe halten werden und die Kraft übertragen.
Beim Schneiden der Gewinde ist mir dann bei "Loch 3" der Gewindeschneider abgebrochen :-/ Also erstmal zwei Schrauben rein und weiter probieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank.