Google AdSense

Dienstag, 23. März 2010

Besuch bei ISN

Nach der ersten Woche mit unserer Kleinen, haben wir uns auf den Weg zu der Firma ISN gemacht, wo unsere Welle bearbeitet wird.
Meine Idee war es, das Innenteil der Kupplungsscheibe zu nehmen, abzudrehen, und in die Welle einzuschweißen, aber da wußte ich noch nichts von Hartverchromungen :-)
Die Jungs von ISN haben sich aber schon eine Alternative ausgedacht, die viel besser als meine ursprüngliche Idee ist. Sind eben Profis dort.
Zur Anschauung habe ich einmal das Stück mit der Innenverzahnung abgebildet und dadrunter die Welle, die beim Beetle in das Getriebe geht.Wenn ihr also im Norden eine Firma habt, einen guten Service und fähige Leute für Dreh-Fräßarbeiten braucht, dann empfehle ich euch die Jungs von ISN (hier geht es zur Homepage)

1 Kommentar:

  1. Ich verstehe immer noch nicht, warum Du nicht ganz einfach eine Kupplung auf die Motorwelle baust. Eine scheibe mit Flansch ca 1cm dick
    reicht. braucht nur so groß sein, daß die
    originale Druckplatte drauf passt.
    (nicht die Schwungscheibe, nur die Druckplatte mit der Kupplungsscheibe)
    Kostet nicht die Welt, Platz ist da,
    die Teile sind /waren da und dann hast Du eine Kupplung....Frohes Schalten!
    Auf diesen kleinen Luxus würde ich nie und nimmer freiwillig verzichten.

    (ich werd dich auch nicht wieder mit diesem Thema belästigen-versprochen- nichts für ungut!)
    Grüße aus Bayern!
    Franz

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.