Google AdSense

Montag, 19. Oktober 2009

Tiefergelegter Akkukasten

Hans-Jürgen hat mir dabei geholfen einen Stahlrahmen zu schweißen, in den wir die Akkuwanne später von oben einlassen.
Dieser wird über dem Ausschnitt im Kofferraum des New Beetle angebracht und verschweißt, oder verschraubt.



Anfängliche Bedenken, dass der Kofferraum instabil werden würde, haben sich nicht bestätigt. Durch den zusätzlichen Rahmen wird sogar eine höhere Stabilität erreicht.

Dieses Teil ist aus dem Kofferraum geschnitten worden:

Und so wird es aussehen, wenn es fertig ist:

Die Wanne ist nur etwa einen Zentimeter tiefer als die bisherige Reserveradmulde und wird daher nicht den Fahrbetrieb stören.
Durch die Tieferlegung haben wir allerdings den Kofferraum zurück, der Schwerpunkt des Fahrzeugs ist niedriger, das Gewicht ist direkt hinter der Hinterachse, alle Akkus passen jetzt hinten in das Fahrzeug und dem TÜV wird es auch besser gefallen.

Kommentare:

  1. Die Variante ist auf jeden Fall besser und sicherer als der Holzkasten!
    Sieht sehr schön aus von hier unten :)
    Gruß aus dem Ruhrgebiet
    Jens

    AntwortenLöschen
  2. Super- so macht das auch einen professionelleren Eindruck. Ganz wichtig beim TÜV :-).

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Michael!

    Es ist schon sehr spannend zu beobachten, wie aus einem Verbrenner ein Stromer wird! Ganz aktuell: Wo sitzt der TÜV, den man zu Batteriekastenlochausschnitten befragen mussin Erwartung einer zustimmenden Antwort?

    Thomas

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Thomas,
    wir haben erst versucht ohne den Ausschnitt auszukommen, aber das hätte uns den gesamten Kofferraum gekostet und hätte evtl. für Probleme bei einem Aufprall gesorgt.
    Der TÜV wird unseren Kasten erst bei der Abnahme sehen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Michael!

    Vielen Dank für die Antwort. Ich bin sehr gespannt, wie die Endabnahme verläuft. Hoffentlich gibt es nicht das böse Erwachen.

    Viele Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.