Google AdSense

Montag, 6. Juli 2009

Elektromotor-Anprobe

Um zu sehen, wie der Motor nachher sitzen wird und wie viel Platz ich um den Motor herum haben werde, habe ich ein Holzmodell gebaut, das wie die fertige Konstruktion an der bestehenden Motoraufhängung angeschraubt wird.


Es hat sich deutlich gezeigt, dass ich mehr Platz als erwartet habe. Somit könnte ich die geplanten 11 SE 120AHA-Akkus zusätzlich zur Steuerung im Motorraum unterbringen.
Hier sieht man neben den zwei eingezogenen Ebenen die Adapterplatte, die zwischen Getriebe und Motor sitzt.
Was mir dabei besonders gefällt, ist das der Motor nach unten hin ein wenig Schutz gegen Schmutz, regenwasser etc. bekommt. Für die Endversion schwebt mir eine GFK-Konstruktion vor, die ich auf die Ebenen aus Aluminium schrauben kann. Das wird hoffentlich später einmal wie eine Art Unterfahrschutz aussehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank.