Google AdSense

Samstag, 18. Juli 2009

Der Beetle Tank ist leer

Am Wochenende habe ich es endlich geschafft (mit der Unterstützung und Hilfe von Jan, vielen Dank nochmal), unseren Beetle zu "enttanken" und das Benzin in unsere anderen Autos zu verteilen, aber der Reihe nach.


Jan hat sich angekündigt mit einer Handpumpe für Benzin vorbeizuschauen. Erster Versuch war der, an den vorhandenen Benzinschläuchen im Motorraum zu saugen (mit der Pumpe, nicht mit dem Mund!). Leider brachte das nicht den gewünschten Erfolg und hätte bei der Benzinmenge wohl auch ein paar Stunden gebraucht.

Da unser bestelltes Reparaturbuch angekommen war, habe ich gleich einmal einen Blick reingeworfen, wo die Benzinpumpe liegt, denn die hatte ich bis dahin nicht finden können.

Die sitzt beim VW New Beetle unter der Rückbank, versteckt unter einer schwarzen Metallabdeckung, die geschätzte 14 cm im Durchmesser hat. Drei Schrauben gelöst und siehe da, ein Stecker und zwei Schläuche sind zu sehen.




Die zwei äußeren Anschlüsse sind für die Spannung und die inneren für den Sensor, der den Füllstand melden soll. Wir haben kurzerhand zwei Kabel angeschlossen und zur Batterie gezogen. Sobald die Pumpe läuft, kommt im Motorraum auch schon Benzin aus einem der beiden Benzinschläuche. Nachdem mehr als ein Kanister Benzin aus dem Tank floss, haben wir uns dazu entschieden, den VW Passat und anschließend den VW Golf rückwärts an den Beetle zu parken und direkt in den Tank zu pumpen.



Hört sich jetzt nach 200 Liter Benzin an, aber das waren "nur" ungefähr 15 Liter, schätze ich.

Kommentare:

  1. Klar, die Vorförderpumpe sitrzt bei allen Vw genau da..
    Vom Golf 1 über Polo Passat...
    ... ist immer an der Stelle.
    Aber oft hängt unten am Tank eine 2te Pumpe...

    AntwortenLöschen
  2. Das muss man nur erstmal wissen :) Bin ja Schrauberneuling ;) Unter dem Tank sitzt beim Beetle ein Kraftstofffilter, wenn ich das richtig gesehen habe.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.