Google AdSense

Mittwoch, 17. Juni 2009

Ersatzradmulde

Da ich für den Tankausbau den Kofferraum freilegen muss (dachte ich), habe ich mir gleich mal den Platz angesehen, der durch das Herausnehmen des Reserverades entsteht.
In etwa 64cm im Durchmesser und 21cm in der Höhe.
Für den Einbau aller Akkus reicht es nicht ganz, aber vielleicht klappt es, wenn ich eine intelligente Aufteilung hinbekomme.
Der offensichtliche Vorteil ist, dass ich dann weiterhin die gesamte Fläche des Kofferraums nutzen könnte, nur die Höhe würde sich verringern.

Eine Alternative wäre es, mit der Flex den Raum nach links zu erweitern und den gesamten Bereich herauszutrennen. Dafür müsste ich dann allerdings einen komplett neuen Batteriekasten schweißen ... vielleicht beim nächsten Auto ;-)

Ich möchte weitestgehend alles im Originalzustand belassen, um dem TÜV-Prüfer möglichst wenig Angriffspunkte zu lassen.

Der gesamte Kofferraum ist übrigens etwa 100 x 70 cm. Dort passen also jede Menge Akkus inkl. Ladegerät(e) hinein.

Kommentare:

  1. hast du unterm Rücksitz (meistens sitzt da der Tank) , vielleicht Platz für 2 oder 3 Reihen LIPOs ?

    Inkl der Radmulde und dem Motorraum sollte das dann reichen oder ?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich bau einen Citroen AX (Benziner) um, denke, dass ich in ca. 4 Wochen fertig bin.
    Bei Fragen Mail an pedolapa@gmx.de

    Gruß

    Peter Wagner

    AntwortenLöschen
  3. Rüdiger, der Tank scheint beim Beetle unter dem Kofferraum zu sitzen. Zumindest habe ich das gestern so vermutet. Unter der Sitzbank ist leider kein Platz, aber wenn ich die Aufteilung 9/12 Akkus (Motorraum) und 29/26 Akkus (Radmulde) vornehme, sollte das klappen.
    Ich werde mal ein zweites Akkulayout onlinestellen.

    Peter, mich würde brennend Deine TÜV-Begegnung interessieren :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.