Google AdSense

Sonntag, 14. Juni 2009

BMS - Battery Management System

Im Moment weiß ich noch nicht genau, welches BMS ich für das Batteriepaket nutzen werde. Das Angebot ist ziemlich begrenzt, dabei sind die Ansätze sehr unterschiedlich und das Verständnis begrenzt.
Ich werde wohl nicht daran vorbeikommen, mich intensiv damit zu beschäftigen, oder auf eine gute Empfehlung aus den Foren zurück zu greifen.

Wenn jemand einen guten Vorschlag hat, wie ich die 38 Zellen sinnvoll und günstig managen kann, immer her damit :-)

Nachtrag: bei einem anderen Umbau bin ich auf ein gutes Paket gestoßen, was ich mir zusammen mit Mathias ansehen werde (BMS).
Sieht genau nach dem aus, was ich suche.

Kommentare:

  1. Wie schon im elWeb geschrieben:

    ein BMS gibt's bei GK-Anlagentechnik ...
    Es wurde schon in div. Fahrzeugen verbaut.
    so z.B. im GolfCityStromer/Berling/Think/
    Saxo/CtyEl/uvam.
    Ebenso gibt es bei GK POWERLADER (mit Dreh-
    Strom) die ueber das BMS ausgeschaltet
    werden koennen.
    Fuer die Zukunft werden weiter AKTOREN und
    SENSOREN fuer diese BMS gebaut !!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mal eine Anfrage gestartet. Danke Dir.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    für LiFePO4-Zellen hat Gero Kleinertz ein ausgereiftes BMS entwickelt, welches modular mit Spannungs-, Strom und Tempreaturanzeigen in einem Display sowie Schaltrelais für Ladeendabschaltung usw. ausgerüstet werden kann.

    http://www.gk-anlagentechnik.de/bms.htm

    Ist in ettlichen Kfz z.T. seit 2Jahren im Einsatz!

    MfG Jörg

    AntwortenLöschen
  4. http://www.elektroauto-forum.de/Kleinanzeigen/index.php?id=81

    vielleicht eine alternative?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank.